Nebst unseren Aktivitäten im An- und Verkauf von Raritäten, importiert Grandi Vini auch direkt Weine von einigen ausgewählten Produzenten. Der Fokus liegt dabei auf erstklassigen Winzern aus dem Piemont. Nicht ohne Stolz dürfen wir behaupten, über die letzten Jahre ein einmaliges Portfolio von hochklassigen Produzenten zusammengestellt zu haben, für welche wir teilweise sogar als Exklusivimporteur für die Schweiz fungieren.

 

Zur Zeit sind wir Importeur folgender Winzer:

Paolo Scavino, Trediberri, Cascina Roccalini, Fratelli Alessandria, Cascina Fontana, Luigi Pira, Sottimano, Proprietà Sperino, Fletcher Wines & La Ca' Növa.

Für die Weine von Gianni Doglia (Moscato) und Cantina Tibaldi (Roero) agieren wir als Agent. Diese Weine sind bei unserem Partner Gerstl Weinselektionen erhältlich.

 

Sottimano

Wir sind zwar schon lange freundschaftlich mit Shooting Star und Barbaresco-Produzent Andrea Sottimano verbunden, aber Andrea suchte für seine eleganten und finessenreichen Weine ein neues Zuhause in der Schweiz. Diese einmalige Gelegenheit konnten wir uns einfach nicht entgehen lassen. Es freut uns ausserordentlich und wir werten es als Bestätigung unserer Arbeit, dass sich ein so renommiertes Weingut Grandi Vini angeschlossen hat. Die burgundischen und hoch bewerteten Barbaresco von Sottimano sind ab sofort bei uns erhältlich!

www.sottimano.it

 

Paolo Scavino

Dieses in Castiglione Falletto beheimatete Weingut bedarf wohl keiner weiteren Vorstellung. Es zählt seit Jahrzehnten zur unbestrittenen Spitze der Barolo-Produzenten. Dank unseren ausgezeichneten Beziehungen zur Familie Scavino können wir jedes Jahr ausschliesslich die besten Weine des Jahrgangs für unsere Kundschaft einkaufen. Es ist uns eine grosse Ehre, diesen Produzenten in unserem Sortiment führen zu dürfen.

www.paoloscavino.com

 

Trediberri

Junger und aufstrebender Produzent aus La Morra. Die Familie Oberto besitzt seit Jahrzehnten einige der besten Parzellen innerhalb der magischen Lage Rocche dell'Annunziata. Die Weinberge wurden früher verpachtet, seit dem Jahrgang 2010 wird der Barolo nun in Kleinstmengen (ca. 1'000 Flaschen) selbst produziert. Der Basis-Barolo kommt aus der Lage Berri in La Morra und begeistert durch ein ausgezeichnetes Preis/Leistungs-Verhältnis.

www.trediberri.com

 

Fratelli Alessandria

Fratelli Alessandria sind nebst G.B. Burlotto das zweite historisch bedeutende Weingut aus Verduno, der nördlichsten aller Barolo-Gemeinden. Die Qualität der traditionell bereiteten Weine konnte im vergangenen Jahrzehnt auf beeindruckende Weise nochmals gesteigert werden. Dies ist vor allem Vittore Alessandria zuzuschreiben, welcher das Weingut gemeinsam mit seinem Vater Gian Biattista und seinem Onkel Alessandro in fünfter Generation führt. Für uns gehören die eleganten Weine von Fratelli Alessandria unbestritten zur Barolo-Elite!

Auch der Weinjournalist Antonio Galloni ist von Fratelli Alessandria's Barolo angetan und vergibt regelmässig und zu Recht hohe Bewertungen: "Fratelli Alessandria is one of Piedmont's under the radar jewels. The Alessandrias make compelling, classically-built wines from estate vineyards in Verduno and Monforte d'Alba". "Vittore Alessandria's 2013 Barolos are stellar. These remain some of the finest, artisan, traditionally made Barolos readers will find. Best of all pricing has not yet caught up to the quality of what is in the bottle."

www.fratellialessandria.it

 

Luigi Pira

Das von den Gebrüdern Pira geführte Weingut in Serralunga d'Alba besitzt Parzellen in den berühmten Weinbergen Vignarionda, Margheria und Marenca. Der Vignarionda gilt als Inbegriff eines typischen Serralunga-Barolos: kraftvoll, maskulin, tanninreich und alterungsfähig. Aus der Lage Marenca produziert Piemont-Legende Angelo Gaja seinen Barolo Sperss. Pira's Marenca ist eine qualitativ hervorragende, aber deutlich preiswertere Alternative.

www.piraluigi.it

 

Cascina Fontana

Mario Fontana ist Vollblut-Winzer in 6. Generation. Sein kleines (ca. 25'000 Flaschen Produktion) aber schmuckes Weingut liegt im bezaubernden Dörfchen Perno, welches zwischen Serralunga d'Alba und Castiglione Falletto liegt und eine umwerfende Aussicht auf die beiden Barolo-Dörfer bietet.

Mario vinifiziert seine Weine nicht nur im traditionellen Stil, er lebt auch Tradition. Obwohl er seine berühmten Lagen (Villero, Mariondino, Giachini) problemlos (und teurer) als Einzellagen verkaufen könnte, geht er unbeirrbar den Weg der ursprünglichen Barolo-Tradition, auch die besten Lagen nur als Blend auf den Markt zu bringen. Wer bezahlbare Alternativen zu den notorisch ausverkauften und mit mittlerweile exorbitant hohen Preisen versehenen Weinen von Bartolo Mascarello, Beppe Rinaldi & Co. sucht, sollte hier zugreifen!

www.cascinafontana.com

 

Cascina Roccalinii

Ein absolutes Juwel aus Barbaresco! Paolo Veglio arbeitet in seinem kleinen Betrieb biodynamisch im Einklang mit der Natur. Die Spitzenlage Roccalini befindet sich in unmittelbarer Nähe zu Gaja's berühmten Weinbergen Costa Russi und Sori Tildin. Seit 2005 werden hier Weine in Eigenregie produziert. Davor wurde das Traubengut jeweils an keinen geringeren als an "Maestro" Bruno Giacosa verkauft. Giacosa's langjähriger Önologe Dante Scaglione fungiert zudem als Berater. Und zu guter letzt sind der Barbaresco und der Barbera d'Alba schlicht phänomenal und preislich höchst interessant.

 

Proprietà Sperino

Die Familie de Marchi (Chianti-Weingut Isole e Olena) geniesst in der Weinwelt grosses Ansehen. Vater und Sohn-Duo Paolo und Luca de Marchi haben in ihrer ursprünglichen Heimat (Alto Piemonte), am Fusse des Monte Rosa, die über viele Jahrzehnte in Vergessenheit geratene Weinregion dornröschenartig wachgeküsst und ihr neues Leben eingehaucht. Auch dem Weinkritiker Antonio Galloni sind die unter dem historischen Namen Proprietà Sperino hergestellten Weine nicht verborgen geblieben: "Paolo de Marchi an his son, Luca, make some of the most compelling wines readers will come across from the northern stretches of Piedmont."

www.proprietasperino.it

 

La Ca' Növa

"La Ca' Növa is the hottest estate in Barbaresco right now". Diese Aussage stammt vom angesehenen Weinkritiker Antonio Galloni.  Die Familie Rocca betreibt auf Ihrem in Barbaresco gelegenen Weingut La Ca' Növa (piemontesisch für "das neue Haus") schon seit mehreren Generationen Weinbau. Insgesamt werden jedes Jahr nur ca. 25'000 Flaschen Barbaresco abgefüllt. Aus den ebenfalls in unmittelbarer Nähe zum Weingut gelegenen Crus Cole, Ronchi & Ovello entsteht jeweils ein hervorragender Basis-Barbaresco. Prunkstück von La Ca' Növa sind jedoch die beiden Einzellagenweine Montestefano und Montefico. Diese unterscheiden sich einzig und allein im Terroir, da sie gleich vinifiziert und ausgebaut werden. Die Roccas arbeiten traditionell, d.h. die Gärung findet in Stahltanks statt mit einer Maischestandzeit von ca. 25-30 Tagen. Danach erfolgt der Ausbau für rund 20 Monate in slawonischen Holzfässern von 30 hl Grösse.

 

Mario Marengo

Zu Unrecht leider oft übersehener kleiner Barolo-Produzent aus La Morra. Verfügt über eine der besten Parzellen in der Lage Brunate und auch der Barolo Bricco delle Viole aus der Gemeinde Barolo kann es mit den ganz Grossen aufnehmen. Die Barolo von Marengo zeichnen sich durch einen wunderschönen Duft und grosse Eleganz aus und erhalten regelmässig sehr gute Bewertungen. Immer noch ein Geheimtipp, viel Barolo für wenig Geld.